REAL

Kirchenmusikzentren und erzbischöfliche Hofkapellen in Ungarn im 18. Jahrhundert

Sas, Ágnes (2005) Kirchenmusikzentren und erzbischöfliche Hofkapellen in Ungarn im 18. Jahrhundert. Studia Musicologica Academiae Scientiarum Hungaricae, 46 (1-2). pp. 81-98. ISSN 0039-3266

[img] Text
smus.46.2005.1-2.6.pdf
Restricted to Repository staff only until 31 May 2025.

Download (11MB)

Abstract

In den ungarischen Kathedralen fehlten meistens die Mittel zum Engagement einer getrennten Choralisten- und Vokalistengruppe, nicht einmal die Rolle der Sänger und Instrumentalisten war getrennt. Bei feierlichen Anlässen wurde das Ensemble der Dommusiker durch weiteren Instrumentalisten ergänzt. Die Hofkapellen der hohen Geistlichen setzten sich im allgemeinen aus drei Gruppen von Musikern zusammen: Sänger, Instrumentalisten, Trompeten- und Pauken-Chöre. In den bedeutendsten Kirchenmusikzentren verwirklichte sich das Neben- bzw. Miteinanderwirken von Dom- und Hofkapellen in verschiedenen Formen. Nach der Beschreibung dieser Zentren und Kapellen faßt eine Tabelle die Angaben der erzbischöflichen und bischöflichen Hofkapellen zusammen.

Item Type: Article
Subjects: M Music and Books on Music / zene, szövegkönyvek, kották > M1 Music / zene
M Music and Books on Music / zene, szövegkönyvek, kották > M1 Music / zene > M10 Theory and philosophy of music / zeneelmélet, muzikológia
Depositing User: Endre Sarvay
Date Deposited: 09 Oct 2017 14:07
Last Modified: 09 Oct 2017 14:07
URI: http://real.mtak.hu/id/eprint/65316

Actions (login required)

View Item View Item